09.03.2017

News


ZINQ® Fix erhält vom deutschen Institut für Bautechnik die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Anfang Februar 2017 erhielt ZINQ vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für das Zinkschicht-Ausbesserungssystem ZINQ® Fix.

Dabei handelt es sich um ein Pflaster, bestehend aus einem 80 µm starken Zinklaminat auf einem  25 µm dünnen Klebstoff, welches zur Reparatur oder lokalen Verstärkung von Zinkschichten auf einfache Weise auf verzinkten Teilen appliziert werden kann.

Die erstmalige Zulassung eines Ausbesserungssystems für Zinkschichten beinhaltet sowohl Anwendungen von ZINQ® Fix auf Bauteilen, die gemäß DIN EN ISO 1461 klassisch stückverzinkt, gemäß der AbZ Z-30.11.-60 Dünnschicht-stückverzinkt (microZINQ®), gemäß DIN EN 10346  bandverzinkten und gemäß DIN EN ISO 2063 spritzverzinkt wurden.  Das Einsatzgebiet von ZINQ® Fix wurde auf Umgebungen bis zur Korrosivitätskategorie C3 festgelegt, was bis auf wenige Ausnahme das gesamte Bundesgebiet umfasst.

Durch die einfache Handhabung sowie die Möglichkeit des individuellen Zuschnitts des Zinkpflasters ist ZINQ® Fix ein vielseitig einsetzbares Hilfsmittel für schnelle und effektive Ausbesserungen. Zudem wird eine homogene Zinkschicht in definierter Dicke aufgetragen, ganz im Gegensatz zu den Standardverfahren, wie z. B. einer Zinkstaubfarbe, bei der die Farbe händisch zu applizieren ist, was zwangsläufig mit Schwankungen in der aufgetragenen Zinkschichtdicke einhergeht. Über die homogene, gasdichte Zinkschicht sowie den leitfähigen Klebstoff bietet das System somit einen hohen lokalen Korrosionsschutz plus kathodischen Schutz von Stahloberflächen. Zahlreiche Tests – sowohl im Labor als auch in Freibewitterung an mehreren Standorten unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung haben die Haltbarkeit des Zinkpflasters bestätigt. Außerdem zeichnet sich ZINQ® Fix durch ein natürliches Bewitterungsverhalten, das heißt, das Zinkpflaster passt sich im Laufe der Zeit optisch an seinen Untergrund an, wodurch negative Effekte, wie sie als auffallende Farbkleckse bei Verwendung von Zinkstaubfarbe auf verzinkten Bauteilen immer wieder zu sehen sind, vermieden werden.

Mit der Zulassung von ZINQ® Fix beweist der Technologiedienstleister und Lizenzgeber in der Stückverzinkungsindustrie ZINQ Technologie® einmal mehr seine Rolle als  Innovationstreiber rund um die Feuerverzinkung.

Das ZINQ® Fix ist erhältlich als rundes Patch oder als Band.
links: frisch aufklebt - rechts: Optik nach 5 Monaten.

Fragen Sie nach der praktischen ZINQ® Fix-Box
mit allem, was Sie zum Ausbessern benötigen.

Nehmen Sie Kontakt auf.


0800 - 9 40 30 20 | ZINQFix@remove-this.zinq.com

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.